SUPscout – DIE Website für SUP Spots und Touren

Gute Ideen gibt es ja wie Sand am Meer, aber an der Umsetzung sind schon viele gescheitert. Umso erfrischender ist es, dass es seit vergangenem Herbst SUPscout.de gibt, eine Webseite, die auf dem besten Weg ist, alle relevanten Spots für Stand Up Paddler zu verzeichnen.

Seit dem Beginn der SUP-Saison 2016 sind eine Menge Kursanbieter, SUP-Shops, -Verleihe und -Spots hinzugekommen. Grundlage des Erfolgs ist die SUP-Community und insbesondere das wachsende Team der „SUPscouts“, die ihre besten SUP-Tipps gern weitergeben.

Die Idee zu SUPscout entstand im Sommer letzten Jahres in den Köpfen von Kati und Michael. Die beiden wollten eine Plattform schaffen, die Lust auf SUP macht und vor allem über Vielfalt, Fotos und gute Texte wirkt. Nur wenige Stunden nach der ersten Ideensammlung war die erste Version der Webseite im Netz.

Wie Kati und Michael berichten, folgten erste Spots in Hamburg und Umgebung, in Berlin, Frankfurt, an der Nordsee und auf Usedom. Jeder SUP-Ausflug, jede eigene Tour wurde erfasst. Nebenbei schraubten die beiden an der Bedienbarkeit der Webseite, etablierten eine Facebook-Seite und einen Newsletter. Inzwischen kommen schon über 2.000 SUPer pro Monat auf die Seite.

Außerdem wurden weitere ThemeDD_aufkleber_140x140mm_das_n rund ums SUPen aufgenommen. Mit viel Fleiß und Liebe zum SUP Sport war es den beiden möglich, viele weitere SUP-Begeisterte davon zu überzeugen, ihre Lieblingsorte zum SUPen einzustellen.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: Stand heute sind bereits über 250 Orte auf der interaktiven SUP-Karte verzeichnet. Zwar liegen die meisten davon in Deutschland, aber es gibt auch schon Marker auf Sardinien, an der spanischen Mittelmeerküste und am Wörthersee.

Seit Saisonbeginn ist insbesondere der Bereich SUP-Touren extrem angewachsen. Kein Wunder, scheint doch das Herz der meisten erfahreneren SUPer für ausgedehnte Ausflüge per Stand Up Board zu schlagen. Mittlerweile sind es fast 100 Tour-Berichte, in denen man nach Herzenslust lesen kann und die Lust machen, die Tour sofort selbst abzupaddeln. Kleiner Vorgeschmack gefällig?

Solltet ihr noch eine Inspiration zum SUPen benötigen, dann schaut gern mal auf SUPscout vorbei.

Mehr:  www.supscout.de | www.facebook.coom/supscoutde