Planke Print 2/2107 kostenfrei auf den Messen boot, ISPO und f.re.e abgreifen!

Moritz Mauch tut es, Björn Dunkerbeck tut es, WIR tun es! PLANKE lesen und zwar wieder druckfrisch auf den Messen.

Darunter:
News aus der Szene
Das bringt die SUP Saison 2017 bei BIC, Fanatic, Norden, Ceecoach, redpaddle, Sensosports und Starboard
Review ISA SUP Weltmeisterschaft
Review DM SUP Wave in Peniche
Review DM und EM Wildwasser SUP Lofer
An einem Tag im Mai – Fred Bonnef und die Kraft von Wassersport
Planke Location Barbados von Tina Groebel
Planke Location Libanon von Sarah Hebert
Tick Trick Taktik – Paddeltechnik
Stehpaddler und Vogelschutz
SUP Faces

DSCN9802 DSCN9808 DSCN9819

Internationale SUP-Elite reitet auf der Messe boot Düsseldorf 2017 die künstliche Welle

Auf der weltgrößten Wassersportmesse, der boot in Düsseldorf, dreht sich am Eröffungswochenende 21./22. Januar 2017 alles ums Thema Stand Up Paddling. Die Messe Düsseldorf hat gemeinsam mit SUP Event Veranstalter Superflavor die besten Stand Up Paddler national wie international geladen, um die SUP Indoor Champions in den Disziplinen Race und Wave zu ermitteln. Insgesamt wird an diesem Wochenende um 7.000 Euro Preisgeld gepaddelt. Unter anderem gehen an den Start: Zane Schweitzer, Wave SUP Weltmeister und „Ultimate Waterman 2016“, dessen Großvater Windsurfing Erfinder Hoyle Schweitzer ist, Moritz Mauch, zweifacher Juniorenweltmeister und Deutscher Meister im Wave SUP sowie Airton Cozzolino und Fiona Wylde.

Stationäre Deepwater Wave (citywave®)

Weltpremiere auf einer Wassersportmesse: Die Sensation wird die künstliche Welle citywave® in Halle 2 sein. Sie kann verschieden hoch eingestellt werden, so dass jeder Messebesucher die Welle je nach Könnensstufe reiten kann – auch absolute Anfänger. Für den Platz auf der Welle benötigt man das Messeticket und kann sich jeden Tag vor Ort von 10:00 – 11:00 Uhr anmelden.

boot Düsseldorf SUP Wave Masters
Bei den SUP Wave Masters zeigen die SUP Wellenreiter, wie der perfekte Backside Cutback auf der Welle funktioniert und küren erstmals ihren Indoor Meister. 5.000 Euro Preisgeld spornen die Surfer zu Höchstleistungen an. Das Können der Teilnehmer wird von einer dreiköpfigen internationalen Jury um die mehrfache SUP Weltmeisterin Sonni Hönscheid, anhand von Performance und Vielfältigkeit der gezeigten Manöver bewertet.

boot Düsseldorf SUP Short Track Masters
Gepaddelt wird bei den Short Track Masters ausschließlich auf Inflatable SUP Boards der ausstellenden SUP Marken. Der Contest findet in der Halle 1 auf dem großen Flachwasserpool statt. Insgesamt 2.000 Euro warten auf die jeweils ersten drei der zum Start eingeladenen 18 Herren und neun Damen, welche den ausgelegten Slalomkurs im Knockout-System bezwingen müssen.

Zeitplan:

boot Düsseldorf SUP Short Track Masters 2017
Location: Halle 1 / Trendsport / Beachworld

21. Januar 2017
10:00 bis 13:00 Uhr

Anschließend Siegerehrung
boot Düsseldorf SUP Wave Masters 2017
Location: Halle 2 / Trendsport / Beachworld

20. Januar 2017
13:00 bis 18:00 Freies Training

21. Januar 2017
14:00 bis 15:30 Uhr Vorläufe Herren
16:15 bis 17:00 Uhr Vorläufe Damen

 

22. Januar 2017
10:00 bis 11:00 Hauptrunde/Finals Damen
13:15 bis 14:45 Hauptrunde/Finals Herren
17:30 Siegerehrung

Im Anschluss: Riders Party / Freies Surfen der Wave Masters Teilnehmer

 

Teilnehmer boot SUP Short Track Masters 2017

Herren

  1. Carsten Kurmis
  2. Kai-Nicolas Steimer
  3. Valentin Illichmann
  4. Moritz Mauch
  5. Ole Schwarz
  6. Dirk Worrmann
  7. Normen Weber
  8. Denny Kambs
  9. Kimo Kersting
  10. Peter Bartl
  11. Zane Kekoa Schweitzer
  12. Martin Teichmann
  13. Robert Glöckner
  14. Matthias Hartrott
  15. Marcus Feistel
  16. Wolfgang Mayr
  17. Sebastian Graeber
  18. Wildcard

Damen

  1. Paulina Herpel
  2. Ariane Wittmann
  3. Julia Schneider
  4. Milanka Linde
  5. Laura Bartl
  6. Fiona Wylde
  7. Marion Rappl
  8. Navina Linde
  9. Bowien van der Linden

Teilnehmer boot SUP Wave Masters 2017

Herren

  1. Carsten Kurmis
  2. Kai-Nicolas Steimer
  3. Valentin Illichmann
  4. Ole Schwarz
  5. Daniel Weiß
  6. Guido Meier
  7. Kimo Kersting
  8. Dirk Worrmann
  9. Axel Bischoff
  10. Dirk Herpel
  11. Denny Kambs
  12. Zane Kekoa Schweitzer
  13. Peter Bartl
  14. Moritz Mauch
  15. Airton Cozzolino
  16. Bernd Felsing

Damen

  1. Paulina Herpel
  2. Ariane Wittmann
  3. Milanka Linde
  4. Laura Bartl
  5. Bowien van der Linden
  6. Fiona Wylde

 

Eintrittspreise boot Düsseldorf 2017: 17 Euro Erwachsene, 14 Euro boot.club Mitglieder, 10 Euro Schüler (online buchen, Ticket gilt als Fahrkarte für den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr)

Weitere Infos zur boot Düsseldorf: http://www.boot.de und auf http://www.facebook.com/boot.duesseldorf

Sensationeller Neuzugang im Starboard SUP Team: Sonni Hönscheid

Starboard Gründer Svein Rasmussen: “Wir sind begeistert, Sonni Hönscheid im Starboard Dreamteam zu begrüßen! Ihre besonderen Fähigkeiten sowohl im künstlerischen Bereich als auch als herausragende Paddlerin machen sie zu einer besonders wertvollen Partnerin für uns. SUP bringt so viele Frauen aufs Wasser und wir von Starboard können es kaum erwarten mit einer Partnerin wie Sonni für die Paddlerinnen Produkte zu entwickeln, die begeistern.”

Die Deutsche Sonni Hönscheid ist dreifache SUP Weltmeisterin im Ocean-Crossing bei einem der härtesten Rennen der Welt, dem Molokai2Oahu (32 Meilen übers offene Meer). Sie gewann 2016 auch das wichtigste europäische Rennen Lost Mills und holte mehrere erste Plätze wie beim SUP World Cup oder bei der EuroTour. Sonni lebt auf ihrer Heimatinsel Sylt wenn sie nicht gerade auf Reisen unterwegs ist, zum Beispiel auf Maui oder Fuerteventura. Ihre Ruhe findet sie in der Malerei, die farbenfrohen Gemälde sind in einer Dauerausstellung auf Sylt zu sehen. Sie ergänzt das internationale Starboard Dreamteam, das allein 2016 sechs Weltmeistertitel errang.

 Auf der Messe boot 21.-29.1.2017 in Düsseldorf wird Sonni am Starboard Stand Halle 1 Stand 1C26 zu finden sein, und ist als Jurorin bei den SUP Wave Masters an der künstlichen Welle in Halle 2.

http://star-board-sup.com/2017/

https://www.sonni-honscheid.com/

SUP-Magazin PLANKE in Print!

PLANKE hat geprintet yeah! Unser Plan war einen extended Flyer für die Messen boot, ISPO und f.r.e.e. zu machen. Daraus ist ein 44seitiges Magazin geworden, so dass Ihr mehr Inhalte zum analogen Schmökern habt … und das auch noch kostenfrei! Jetzt müsst Ihr nur noch eins auf den Messen ergattern. Die Storys: SUP und die künstliche Welle, Ich bin ein Berliner…Paddler, Deutsche SUP-Wavemeisterschaft, Moritz Mauch im Interview, SUP auf dem höchsten See Europas und die Ausbildungstermine zum SUP-Instructor 2016 – wir sind gespannt auf Euer Feedback!

Wir freuen uns über die Unstützung von Fanatic SUP International, JP-Australia SUP , Munich Stand Up Paddling, International Ocean Film Tour, PADDLEexpo, Red Paddle Co, SUPstore.de und Starboard SUP Germany!
Großartige Fotos sind dabei von: Bjoern Richie Lob, Klaas Voget, Stefan Nimmesgern und FOTObyKLOTZI.de

Planke sagt Danke!

www.planke-mag.com

boot Düsseldorf SUP Short Track Masters 2016

Auf der weltgrößten Wassersportmesse, der boot Düsseldorf, werden am 30. Januar 2016 die besten Indoor SUP Racer ermittelt.

Am zweiten Messe-Wochenende kämpfen am Samstag die Stand Up Paddler bei den SUP Short Track Masters auf dem 1.000 m2 großen Indoor Pool in der Halle 1 gegeneinander. Insgesamt 2000 Euro Preisgeld warten auf die jeweils ersten drei Paddler der zum Start zugelassenen 18 Herren und neun Damen.

Gepaddelt wird bei den boot Düsseldorf SUP Short Track Masters auf Inflatable SUP Boards der auf der boot Düsseldorf ausstellenden SUP Marken. Neu in 2016 ist das von Superflavor entwickelte SUP Short Track Race Format – Je Heat werden drei Stand Up Paddler zeitgleich an den Start gehen, um sich auf der rund 170 m langen Slalom Strecke gegeneinander zu behaupten. Die Herausforderung besteht darin, sich mit schnellen Sprints zwischen den Bojen und guten Wendetechniken gegen seine Konkurrenten durchzusetzen. Packende Action ist garantiert.

boot Düsseldorf SUP Short Track Masters 2016

Samstag, 30. Januar 2016

10:30 bis 11:30 Uhr – Vorläufe Damen/Herren
12:30 bis 14:00 Uhr – Finals Damen/Herren, Siegerehrung

Weitere Infos zur boot Düsseldorf 2016 und den SUP Short Track Masters findest Du unter http://www.boot.de

 

 

Wassersportvideos gesucht! boot Düsseldorf ruft Video Award ins Leben

Actionreich und spannend oder auch nur romantisch und schön sollten sie sein, die Videoclips mit denen sich Wassersportler für den neuen Video Award der boot Düsseldorf bewerben können.

Mitmachen können Wassersportler mit Filmen, die sie in oder auf dem Wasser in Aktion zeigen. Diese sollten sie bis zum 15. Dezember 2015 auf der speziellen Website zu diesem Wettbewerb unter www.award.boot.de hochladen. Dort finden sich auch detaillierte Informationen zur Teilnahme an dem Award sowie Anleitungen zum Upload. boot-Director Goetz-Ulf Jungmichel: „Wir wollen wirklich authentische Aufnahmen von begeisterten Wassersportlern, die zeigen, dass unser Sport einfach schön und vor allem auch nachahmenswert ist.“ Mit den Videos soll im Sinne des boot Düsseldorf-Mottos „360° Wassersport erleben“ das ganze Panorama der Aktionen im Wasser abgebildet werden.

Der Award wird in den Kategorien Segeln, Motorboot (inklusive Jet Ski und Schlauchbooten), Großyacht, Tauchen, Angeln, Paddeln, Windsurfen, Kitesurfen, Wakeboarden, Stand Up Paddling sowie dem Familienurlaub am, auf oder unter dem Wasser verliehen. Für die Siegpreise hat sich die boot Düsseldorf etwas ganz Besonderes ausgedacht: eine Splash Drone der Firma Multikopter. Dieser Quadkopter ist nicht nur regen-oder spritzwassergeschützt, sondern auch komplett wasserdicht, so dass er direkt aus dem Wasser starten kann. Auf der boot Düsseldorf werden diese Superdrohnen vom 23. bis 31. Januar 2016 in der Water Pixel World zu sehen sein. Zusätzlich erhalten in allen Kategorien auch die Zweit- bis Fünftplazierten ebenfalls attraktive Preise rund um den Wassersport. Anlässlich der boot Düsseldorf werden die Gewinner am Sonntag, 24. Januar 2016, auf der Messe feierlich ausgezeichnet und erhalten ihre Preise.

Den attraktivsten und spannendsten Clips winkt zusätzlich noch eine weitere Attraktion: Sie werden Teil der neuen Werbekampagne, mit der die boot Düsseldorf 2017 an den Start gehen wird. Die aussagekräftigsten Bilder werden zu Plakat- und Anzeigenmotiven! Damit wird die Messe im Vorfeld der weltweit größten Bootsmesse in und um Düsseldorf sowie in den internationalen Wassersportmagazinen werben. Über den eingedruckten QR-Code können sich die Wassersportfans direkt in das Sieger-Video einklicken und die Faszination des Sport live erleben.

Über die boot Düsseldorf:

Die boot Düsseldorf ist als weltweit größte Boots- und Wassersportmesse alljährlich im Januar der In-Treffpunkt der gesamten Branche. Rund 1.700 Aussteller aus mehr als 60 Ländern werden hier vom 23. bis 31. Januar 2016 wieder ihre interessanten Neuheiten, attraktiven Weiterentwicklungen und maritimen Ausrüstungen präsentieren. Damit ist der gesamte Weltmarkt in Düsseldorf vor Ort und lädt an den neun Messetagen zu einer spannenden Reise durch die gesamte Welt des Wassersports in die 17 Messehallen ein. Die Messe ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Eintrittskarten können ab Mitte November auf www.boot.de online geordert und bequem zuhause ausgedruckt werden, so dienen sie gleichzeitig zur kostenlosen An- und Abreise im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr bis zur Preisstufe D, Region Süd.

Review – SUP Yoga-Workshops für SUP-Stationen von Starboard

Unter dem Motto „Be the change“ hatte der deutsche Vertrieb von Boardhersteller Starboard, die APM Marketing GmbH aus Wolfratshausen, zu vier SUP Yoga-Workshops im Januar auf die Messe boot eingeladen. 18 SUP-Instruktoren und Yogalehrer aus ganz Deutschland nahmen die Gelegenheit wahr, von einer Ikone des Sports zu lernen, der Amerikanerin Dashama Konah Gordon. Sie erstaunte die Zuschauer und Medien auf der Messe mit Yoga in Perfektion – auf dem Wasser wohlgemerkt. Den geladenen Teilnehmern vermittelte sie sog. Asanas verschiedener Schwierigkeitsgrade, so dass die Instruktoren zukünftig auf Einsteiger ebenso eingehen können wie auf Fortgeschrittene. Als „schwimmende Yogamatten“ dienten drei verschiedene aufblasbare SUP-Boards der Linie Starboard Astro Yoga, die mit speziellen Features für diese Disziplin ausgestattet sind wie Paddelhalterung, versetzte Tragegurte und komfortables EVA-Deck. Der Wassersport Stand-up-Paddling ist weiterhin im Aufwind und ermöglicht in Verbindung mit Yoga neue Entspannungs- und Trainingsmöglichkeiten, die einen hohes Aufmerksamkeitspotential haben. Mehr Informationen zu dem Sport und den Boards unter
http://star-board-sup.com/2015/dashama/

Starboard Vertrieb Deutschland:
http://www.apm-marketing.de/
www.facebook.com/starboardsupdeutschland?ref=hl

SUP-Yogini-Dashama-Gordon-72dpi
Dashama Kona Gordon aus Miami zeigt SUP Yoga in Perfektion

Über Starboard: Forschergeist im Zeichen von Tiki

„Viele sagten wir seien verrückt! Wenn sich jemand aber anschaut, was wir vor vier Jahren an Brettern entwickelten, ist das heute der Standard in der SUP Industrie,“ so Svein Rasmussen, der Inhaber von Starboard. 1984 startete er bei den Olympischen Spielen für sein Heimatland Norwegen im Windsurfen. Zehn Jahre und vier Weltmeistertitel später gründete er Starboard in Thailand und begann mit wenig Geld aber vielen radikalen Ideen, Windsurfmaterial zu produzieren. Seit Ende der 90er ist das Unternehmen zu einem der Marktführer aufgestiegen und entwickelt seit 2006 auch die weltweit qualitativsten Boards zum Stand-up-Paddling. Starboard hat im deutschsprachigen Raum den Sport mit vielen Events und Medienaktionen vorangetrieben, ob „Schlag den Raab“, die deutsche Fußball Nationalmannschaft, Alpin Ski Nationalmannschaft oder Profi Paddler wie Carsten Kurmis und Moritz Mauch – alle stehen auf Starboard.