Ole Schwarz neu im Starboard Team

Dez 2016// Guido von PLANKE traf den jungen Durchstarter Ole Schwarz auf Fuerteventura während seines Wintertrainings und erfuhr gleich die News: Seit 1.1. fährt Ole unter Starboard Flagge und wird, wie er sagt, die Boardmarke mit Herz und Seele vertreten. In den ersten Testtagen auf Fuerte traf Ole auch den Starboard Teambetreuer Carsten Kurmis um die Gemeinsamkeiten zu besprechen. Planke befragte den 19jährigen Bonner zu seinen Plänen. Sein Vater und Trainer Olaf Schwarz ist übrigens SUP-Koordinator im Deutschen Kanu-Verband.

Planke: Worauf freust Du Dich in der ersten Saison im Starboard Team?
Ole: Das Beste am Starboard Team ist, dass sie auf fast allen Rennen vertreten sind. Schon aus praktischen Gründen: Wenn man zum Beispiele etwas vergessen hat, kann man sich bestimmt etwas ausleihen. Außerdem sind die Boards echt schnell. Allgemein sieht man bei Starboard, dass die Fahrer eine super Unterstützung erhalten.

Wie hast du deinen Aufenthalt auf Fuerteventura genutzt?
In Fuerteventura konnte ich schon ein 2017er Board testen und habe bei ca. 30 Knoten das Paddeln auf dem Meer geübt. Ich war auch einmal in der Welle, aber das war mir noch zu anspruchsvoll und ich habe nix auf die Reihe bekommen :)) es hat trotzdem Spaß gemacht. Wenn der Wind zu stark war, sind wir mit Susanne Lier Outtrigger gefahren oder Laufen gegangen.

Sehen wir dich 2017 auch bei internationalen Races ausserhalb Deutschland?
Für 2017 habe ich mir vorgenommen, einige Rennen der eurotour mitzufahren, sowie alle internationalen Rennen in Deutschland.

Sehen wir dich in Zukunft auch öfter am Meer und am Fluss. ..oder möchtest du das Flachwasserrace mehr ausbauen?
Eigentlich versuche ich an jedem Rennen in der Nähe teilzunehmen. In der Welle und im Wildwasser werde ich auch mein Bestes geben. Ich fokussiere mich nicht nur auf eine Disziplin, ich mache alles, was Spaß macht.

Vielen Dank Ole und viel Erfolg!