Mercedes-Benz SUP World Cup 24.-26. Juni 2016 in Scharbeutz

Kai Lenny, Connor Baxter und mehr Profis erwartet – Rennen für Profis und Amateure

Der einzige deutsche Stop der Stand Up World Series!

Pressemitteilung//
Der Mercedes-Benz SUP World Cup lockt vom 24. – 26. Juni nicht nur die besten Stand up Paddler der Welt nach Scharbeutz. Auch Amateure, ambitionierte Hobbysportler sowie Familien und Kinder kommen bei Jedermann-Rennen und Workshops voll auf ihre Kosten. Der mehrfache deutsche SUP-Meister Kai-Nicolas Steimer nutzte das Foto-Shooting für den neuen Titelsponsor Mercedes-Benz zusammen mit Kollegen, um die Bedingungen in dem Ostseebad schon vorab zu testen. Die Paddel-Experten waren sich einig: Der Mercedes-Benz SUP World Cup wird für Teilnehmer und Zuschauer ein Wassersport-Spektakel.

Profis paddeln von Pelzerhaken nach Scharbeutz

Bei den Profis werden in Scharbeutz unter anderem die Hawaiianer Kai Lenny, Sieger der Sprint-Distanz von 2014 und Connor Baxter, der die Long-Distanz vor zwei Jahren auf Fehmarn gewann, an den Start gehen. Falls die Bedingungen mitspielen, beginnt die Langstrecke über 10.000 Meter für die Top-Stars in Pelzerhaken. Von dort aus paddeln sie downwind in südwestlicher Richtung nach Scharbeutz, wo der Zieleinlauf liegt und die Zuschauer das Feld jubelnd empfangen. Das Gesamtpreisgeld beim Mercedes-Benz SUP World Cup beträgt 25.000 Dollar.

Jedermann kann mitmachen

Beim Mercedes-Benz SUP World Cup kommen auch Amateure und Hobbysportler zum Zug. Unter www.supworldcup.de/anmeldung-2/ können sich alle weiblichen und männlichen Paddler anmelden, die mindestens 16 Jahre alt sind. Sie treten in Jedermann-Rennen über die Distanzen von 500 und 10.000 Meter gegeneinander an. Die Sprintstrecke verläuft entlang der Seebrücke, so dass die Zuschauer von dort aus einen guten Blick auf die SUP-Amateure haben. Damit sich die Anstrengung auch lohnt, warten auf Sieger und Platzierte wertvolle Sachpreise.

Board an Bord – auf einer Wellenlänge mit Mercedes-Benz

Der SUP World Cup geht in die nächste Runde – und Mercedes-Benz geht mit. Der diesjährige Hauptsponsor bringt mit der V-Klasse und dem Marco Polo frischen Wind und eine Brise Unterhaltung mit nach Scharbeutz. An allen drei Veranstaltungstagen öffnen die Tore der #sportsgarage und laden Profisportler, Sportbegeisterte und Familien zum Austausch in lockerer Surfatmosphäre ein. Viele Mitmachaktionen machen die Großraumlimousinen von Mercedes-Benz, als ideale Surfbegleiter, für die Besucher live erlebbar.

Der Hightlight Clip vom letzten Cup:

SUP World Cup auf Fehmarn findet 2015 nicht statt

Freitag, 8.5.2015 erreichte uns diese Mitteilung:

Wegen unsicherer Sponsoren-Mittel konnte hohes Qualitätsniveau nicht garantiert werden / Trendsport-Highlight soll 2016 wieder mit internationalen Stars am Südstrand stattfinden

Der SUP World Cup auf Fehmarn macht in diesem Jahr Pause. Zu diesem Schritt entschloss sich jetzt schweren Herzens die veranstaltende Agentur ACT Agency aus Hamburg. Wegen der strategischen Marketingneuausrichtung und dem damit einhergehenden Wegfall des ehemaligen Titelsponsors sowie nicht ausreichender Sponsorenmittel bestand die Gefahr, das Trendsport-Highlight nicht auf dem geplant hohen Qualitätsniveau austragen zu können. Gleichzeitig wird aber mit Hochdruck bereits an der Wiederauflage gearbeitet, um das Wassersport-Festival mit internationalen und nationalen Top-Stars der SUP Szene im Jahr 2016 in einem angemessen Rahmen auf Deutschlands drittgrößter Insel präsentieren zu können.

Ursprünglich sollte der Tourstop im Rahmen der Stand Up World Series vom 7. bis zum 9. August 2015 wie im vergangenen Jahr am Südstrand von Fehmarn stattfinden. Doch die nicht gesicherte Finanzierung und der damit einhergehende unvermeidliche Qualitätsverlust ließen die Verantwortlichen die Reißleine ziehen.

Dies nahm Lars Widder, stellvertretender Tourismusdirektor Fehmarns, mit Bedauern zur Kenntnis: „Nach der äußerst positiven Resonanz im Vorjahr hatte Fehmarn sich schon sehr auf eine Wiederauflage des SUP World Cups gefreut und diese bereits intensiv in den Printmedien beworben. Die Entscheidung von ACT Agency muss der Tourismus-Service akzeptieren. Wir hoffen aber sehr, im Bereich Wassersport nächstes Jahr wieder dieses Top-Event auf der Insel präsentieren zu können.“

„Um den SUP World Cup als internationale Top-Veranstaltung auf Fehmarn als Premium-Wassersport Destination auszutragen und entsprechend bekannt zu machen, ist zwingend ein signifikant sechsstelliges Budget nötig. Denn einerseits sind die Qualitätsanforderungen sehr hoch und sollen internationalen Standards entsprechen. Andererseits werden als ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzeptes keine Eintrittsgelder erhoben, weshalb die Finanzierung ausschließlich über Sponsoring-Partner erfolgt“, erklärt Matthias Neumann, Geschäftsführer der ACT Agency.

Trotz monatelanger intensivster Bemühungen ist es nicht gelungen, einen neuen Titelsponsor zu gewinnen oder den finanziellen Spagat anderweitig zu kompensieren. Um allen Beteiligten genügend Zeit für die Erstellung eines Alternativplans zu geben, entschloss sich deshalb der Veranstalter ACT Agency, den SUP World Cup in diesem Jahr abzusagen.